Francesco Algarotti
Gelehrter - Connaisseur - Poet

Francesco Algarotti

Klaus-Werner Haupt

Softcover, 104 Seiten, 2021

ISBN: 978-3-86397-140-3
Preis: 15,00 €

» bestellen

Ein mit Glück und noch mehr Verstand ausgestatteter Kaufmannssohn verfasst eine Schrift über die Optik Newtons. Sie macht seinen Namen europaweit bekannt und ebnet den Weg zu den Großen jener Zeit. Mit Voltaire philosophiert Algarotti über Licht und Farben, mit dem britischen Gesandten Baron Baltimore segelt er nach Sankt Petersburg und in Rheinsberg trifft er den preußischen Kronprinzen – eine schicksalshafte Begegnung für beide Seiten. 
Kaum auf dem Thron, ruft Friedrich II. den charmanten Venezianer nach Berlin, ab sofort hat der seinen festen Platz an der Tafelrunde in Sanssouci. Als ein ausgezeichneter Kunstkenner berät er den König in Sachen Kunst, Musik und Architektur. Als Freigeist lässt er sich jedoch nicht vereinnahmen, sondern bereist Italien und erwirbt auch für andere Höfe Kunstwerke. So gelangt Liotards „Das Schokoladenmädchen“ nach Dresden.

 

Mit seinem Buch zeichnet Haupt nicht nur das Bild eines überaus bemerkenswerten Mannes, sondern ein ganzes Gemälde vom Jahrhundert der Aufklärung.


Blick ins Buch

Rezensionen

"... beim Lesen schwirrt einem schon mal das Gehirn vor Namen, Bildern, Ereignissen. So lässt er er uns, die wir vielleicht nur wussten, dass Friedrich der Große mit dem Franzosen Voltaire korrespondierte, in die tatsächliche “Beziehung“ einen Blick werfen ..."  (

https://litterae-artesque-dresda.com/haupt-klaus-werner-francesco-algarotti